Sie kennen das bestimmt, hier und da haben Sie ein paar Pfunde zuviel und möchten diese gerne los werden. Doch wie kann das funktionieren? Viele Diäten versprechen bahnbrechende Erfolge, viele Tipps und Tricks lassen angeblich die Pfunde purzeln ohne groß hungern zu müssen. Schließlich müssen Sie all die vielen Tipps und Tricks auch in Ihren Alltag integrieren und haben keine große Lust komplizierte Gerichte zu kochen und exotische Zutaten einzukaufen. Und wie sollen Sie jetzt aus den gefühlt 1000 Abnehmtipps den herausfinden, der für Sie am effektivsten ist?

Bekannte Abnehmmythen

So purzeln die KilosSie stellen sich auf die Waage, sind geschockt und beginnen mit der Diät. Es klappt ganz wunderbar, Sie halten sich an die Regeln und nach einer Woche passiert auf der Waage nichts. Wie kann das sein? Schließlich haben Sie nichts falsch gemacht. Das kann sehr gut sein, denn die Waage hat nicht immer Recht. Wenn Sie beispielsweise zur Ernährungsumstellung Sport treiben kann es sein, dass Sie Muskeln aufbauen und da diese schwerer sind als Fett, zeigt die Waage erst einmal keinen Erfolg an. Probieren Sie es doch mal mit dem Maßband. Das ist viel effektiver als wiegen. Auch der Mythos, dass beim Sport die Fettverbrennung erst nach 30 Minuten einsetzt ist so nicht ganz korrekt. Denn diese setzt sofort ein, steigert sich aber im Laufe des Trainings und wirkt auch nach dem Training noch nach. Die Muskeln brennen sozusagen als noch nach. Außerdem macht uns Fett nicht unbedingt immer fett. Denn wenn die Tagesbilanz ausgeglichen ist oder ein Kaloriendefizit erwirtschaftet wurde, nehmen Sie auch mit fettreicher Nahrung ab. Ebenfalls ist es nicht möglich durch gezielte Sportübungen, beispielsweise Situps, auch gezielt an bestimmten Körperstellen abzunehmen. Unser Körper lässt sich leider nicht vorschreiben, wann und wo er seine Fettdepots leeren möchte. Und auch Obst als Zwischenmahlzeit hilft nicht gerade beim schnellen abnehmen. Da Obst viel Zucker erhält, treibt es den Insulinspiegel in die Höhe, was wiederum dafür sorgt, dass die Fettdepots geöffnet und natürlich auch gefüllt werden. Obst also lieber direkt nach einer Hauptmahlzeit genießen und nicht zwischendurch. Wenn Sie mir Informationen über das schnelle Abnehmen brauchen, folgen Sie diesem Link und räumen Sie mit Ernährungsmythen auf.

Was hilft nun wirklich beim Abnehmen!

Natürlich gibt es einige Tipps, die tatsächlich dabei helfen, langfristig an Gewicht zu verlieren. Von der Annahme der schnellen Abnahme sollten Sie sich aber verabschieden, sondern lieber dauerhaft Ihre Ernährungsgewohnheiten mit folgenden Tipps umstellen:

  1. viel und ausreichend trinken
  2. ausgewogene und gesunde Mischkost
  3. angemessene Bewegung
  4. ausreichend Schlaf
  5. eine reduzierte Kalorienbilanz

Wenn Sie diese fünf einfachen Tipps beherzigen lassen sich die ungeliebten Pfunde langfristig reduzieren und vor allen Dingen die Gesundheit fördern. Das Wohlbefinden und die Fitness werden sich steigern und damit natürlich auch die Zufriedenheit. Wirklich abzuraten ist von allen sogenannten Crash-Diäten, die versprechen binnen kürzester Zeit viel Gewicht zu verlieren, denn meistens ist es nach ein paar Wochen dann wieder da.