Husten, Schnupfen, Hals- und Kopfschmerzen sind die typischen Symptome für einen grippalen Infekt. Gerade wenn es im Herbst wieder kühl und feucht wird, steigt die Zahl der Erkrankungen an. Nur wer rechtzeitig dafür sorgt, dass sein Immunsystem intakt ist, hat eine Chance den lästigen Erkältungen zu entgehen. Optimal um das Immunsystem zu stärken, ist Sport im richtigen Ausmaß.

Sport unterstützt die körperliche Abwehr

Es gibt zahlreiche Mittel, die helfen können, das Immunsystem zu stärken. Dazu gehören Nahrungsergänzungsmittel mit Vitaminen und Mineralstoffen, homöopathische Arzneien und verschiedene Tees. Das alles kann natürlich dazu beitragen, ein intaktes Abwehrsystem aufzubauen. Besonders wichtig sind aber auch ausreichender Schlaf, Verminderung von Stress und vor allem regelmäßige Bewegung. Sport hilft dabei sich abzuhärten, und sich fit zu halten. Dabei darf allerdings keinesfalls übertrieben werden, denn das würde genau das Gegenteil bewirken. Sportarten, die dazu beitragen können, das Immunsystem zu stärken sind vor allem jene, die Ausdauer verlangen. Joggen und Rad fahren kann man mit der richtigen Ausrüstung auch in der kalten Jahreszeit. Wem dies trotzdem nicht liegt, der geht schwimmen oder trainiert auf dem Crosstrainer im Fitness-Center. Bei all diesen Bewegungsarten sollte allerdings darauf geachtet werden, dass maßvoll trainiert wird. Wer zu schnell oder zu lange trainiert riskiert häufigere Infekte, weil das Immunsystem nicht imstande ist, die starke Belastung auszugleichen.

Sport und Krankheiten

Das perfekte Training um das Immunsystem zu stärken ist das Training im aeroben Bereich. Das bedeutet man trainiert mit etwa 60 Prozent seiner persönlichen Maximalleistungsfähigkeit. Bei richtiger Bewegung wird damit Herz- und Kreislauferkrankungen vorgebeugt und die Leistungsfähigkeit wird erhöht. Gleichzeitig bildet der Körper jene Antikörper, die der Körper benötigt, um unerwünschte Eindringlinge sofort zu eliminieren. Um mit Sport das Immunsystem zu stärken, sind auch ausreichende Erholungsphasen von großer Bedeutung. Nur die optimale Mischung zwischen Belastung und Regeneration bringt den gewünschten Erfolg. Daneben sorgt moderate Bewegung dafür, dass Stress optimal abgebaut werden kann. Stress ist bekannt dafür, dass er das Abwehrsystem des Menschen massiv herabsetzt. Genau darum ist der Abbau von Stress sehr bedeutend. Sport kann auch die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren und ist bei Krankheiten wie etwa Diabetes unverzichtbar. Allerdings darf nicht mit jeder Krankheit trainiert werden. Absolut auf Sport verzichtet werden sollte bei fieberhaften Infekten. Hier ist absolute Ruhe angesagt. Hält man sich nicht daran, kann dies oft schwerwiegende Komplikationen nach sich ziehen und man erreicht genau das Gegenteil von dem, was gewünscht war.

Wenn Du also mit Sport Dein Immunsystem stärken möchtest, solltest Du Dir eine Sportart auswählen, bei der Du moderat trainieren kannst. Perfekt für den ganzen Körper ist das Schwimmen. Bei Outdoor-Sport im Winter solltest Du unbedingt auf die perfekte Sportbekleidung achten. Ein Puls- und Herzfrequenzmesser hilft Dir den korrekten Trainingsbereich für Dich zu finden, damit Du fit und gesund durch den Winter kommst.