Fahrrad fahren ist eine optimale Möglichkeit einer gelenkschonenden Bewegung und hat auch sonst zahlreiche Vorteile. Insbesondere im Kampf gegen lästige Kilos kann das Fahrrad prima helfen, denn der Fettstoffwechsel wird enorm angekurbelt.

Wie wirkt sich das Fahrrad fahren aus?

Rad frühlingsfit machen und los gehts!Durch das Radfahren werden viele Prozesse begünstigt. Insbesondere Problemzonen wie Oberschenkel, Bauch und Po können mit Fahrrad dank des gleichmäßigen Streckens und Beugens der Beine gezielt gestrafft werden. Fahrrad fahren ist ein idealer Fettverbrenner. Entscheidend für den Fettabbau sind Dauer und Intensität des Fahrens. Je nach Trainingszustand dauert es 20 bis 30 Minuten, bis der Körper auf eingelagerte Fettvorräte zurückgreift, um Energie zu gewinnen. Vorher werden in erster Linie Kohlenhydrate verbraucht. Nach 40 Minuten etwa läuft die Fettverbrennung auf Hochtouren, wenn die Belastungsintensität konstant bleibt. Daher ist es wichtig, gleichmäßig zu radeln. Der Vorteil ist beim Radfahren, dass es auch völlig untrainierte Menschen tun können. Auch über eine längere Zeit, wie es beim erfolgreichen Abnehmen nötig ist, gelingt dies. Beim Joggen könnte dies schwierig werden, da untrainierte und auch übergewichtige Menschen oftmals über eine schlechte Kondition verfügen.

Ist ein Hometrainer sinnvoll?

Mit dem beliebten Hometrainer sind die Fettverbrennung, Ausdauer und insbesondere die Beinarbeit gewährleistet. Die Möglichkeit der individuellen Programmierbarkeit ist sehr positiv. Auch nach einer kurzen, intensiven Trainingseinheit kann effektiv Fett verbrannt werden. Am idealsten bietet sich das Intervalltraining an, wobei Phasen mit einer hohen Intensität durch Erholungsphasen unterbrochen werden. Diese Einheiten können vier- bis achtmal wiederholt werden. Der einzige Nachteil bei einem Hometrainer ist lediglich, dass mit einem Hometrainer nicht der Oberkörper trainiert wird. Bei der Auswahl des Gerätes sollte auf eine ausreichende Beinfreiheit geachtet werden und dass die Lenker verstellbar sind und auch mehrere Griffpositionen bieten. Zudem sollte die Höhe des Sitzes an die eigene Körpergröße angepasst werden können.

Abnehmen ist ein sehr wichtiges Motiv, Sport zu treiben. Radfahren nimmt hierbei einen sehr hohen Stellenwert ein, denn es ist es zur Fettverbrennung so gut geeignet wie kaum ein anderer Sport. Fahrradfahren ist obendrein eine sehr gute Möglichkeit, etwas für die eigene Gesundheit zu tun. Es ist egal, ob es das Fahrrad oder der Hometrainer ist. Beides wird seine Erfolge erzielen. Wer jedoch die frische Frühlingsluft derzeit genießen möchte und während des Sports noch ein paar Glückshormone dank der Sonnenstrahlen zusätzlich tanken will, der sollte sich in der freien Natur auf den Drahtesel schwingen. Auf www.boc24.de gibt es jede Menge Räder und Zubehör für die nächste Tour oder den Einstieg in den Radsport. Auf gehts!