Wer ernsthaft und vor allem auch gesund laufen will, braucht vor allem eins: Die richtigen Joggingschuhe. Die Auswahl ist riesig und zahlreiche neue Modelle buhlen um die Gunst des Käufers. Wir haben die neuesten Modelle für verschiedene Läufertypen unter die Lupe genommen.

Natural Running – Laufen fast wie Barfuß

Natural Running – Laufen mit wenig gedämpften und vor allem sehr leichten Schuhen – ist schon lange im Trend. Umso wichtiger ist es, hierbei auf die Gesundheit und den richtigen Schuh zu achten. Die Mutter der Barfuß-Laufschuhe ist der Nike Free 3.0 V5. Mit einem Gesamtgewicht von 200 Gramm ist der Schuh sehr leicht und durch atmungsaktives Mesh-Material liegt er zudem sehr angenehm direkt am Fuß an. Empfehlenswert ist der Schuh für eher leichtgewichtige männliche Läufer und Damen, die ein neutrales Abrollverhalten bevorzugen. Schuhe wie der Niek free trainieren vor allem die Fußmuskulatur sehr gut.

Gedämpfte Modelle für schwere Läufer mit Überpronation

Wer mehr Kilos mit sich rumschleppt oder ein starker Überpronierer ist, der sollte zu Laufschuhen mit mehr Stabilität greifen, um gesund zu laufen. Einen sehr hohen Tragekomfort verspricht der 1260 V3 von New Balance. Der gut gedämpfte Schuh eignet sich vor allem für schwere Läufer und größere Distanzen. Beim Vorgängermodell wurde noch die harte Dämpfung im Abrollverhalten kritisiert. Das neue Modell soll jetzt beim Dämpfungsverhalten nahezu das Optimum erreicht haben und auch die Vorfußflexibilität wurde bedeutend verbessert. Eine ebenfalls zum Vorgängermodell verbesserte Version ist der Lunarglide +5 von Nike. Durch die patentierte Lunarlon-Zwischensohle soll er Läufern mit moderater Überpronation hohen Komfort bieten und sich besonders für asphaltierte Strecken eignen.

Allround-Modelle für normale Läufer

Wer sich zu der Kategorie der normalgewichtigen Menschen zählt und auch sonst keine orthopädischen Probleme hat, ist mit einem Allround-Schuh mit guten Dämpfungseigenschaften auf jedem Untergrund gut beraten. Der Gel Nimbus 15 von Asics soll hervorragenden Tragekomfort und eine optimale Dämpfung für neutrale Läufer bieten. Die 15. Edition des Bestsellers soll zudem noch mehr Komfort als das Vorgängermodell bieten. Dazu tragen vor allem das neue Obermaterial aus FluidFit-2-Richtungs-Stretch-Mesh sowie die innovative FluidRide-Mittelsohlenkonstruktion bei.

Querfeldein mit Trail-Modellen

Wer gerne abseits eingetretener Pfade läuft, sollte sich ein Trail-Modell genauer ansehen. Hier kommt es nicht so sehr auf das Abrollverhalten, sondern vielmehr auf Stabilität und Grip an. Außerdem muss der Schuh auch mehr aushalten und daher aus robustem Material sein. Ein sehr gutes Modell dieser Kategorie ist der Nike Zoom Terra Kiger, der eine abriebfeste Außensohle mit Trail-Profil aufweist. Zudem besitzt er eine flachere Sohle als ein Straßenmodell, was die Gefahr des Abknickens auf unebenem Terrain auch noch deutlich verringert.